Pferde

Tiermassage und Bewegungsübungen für Pferde
Lymphdrainage für Pferde

Die Tiermassage und Lymphdrainage fürs Pferd bewirkt nachweislich eine Anregung des Stoffwechsels. Ein guter Stoffwechsel hält das Pferd gesund. Ein entspanntes, gesundes Pferd hat ein geringeres Verletzungsrisiko, das Pferd ist im Gesamtzustand fitter und fühlt sich rundum wohl!

Die Lymphdrainage bewirkt Schmerzlinderung, ist entödemisierend, wirkt beruhigend und unterstützt die Organfunktionen. Sie hilft Pferden die Kolikanfällig sind und kann nach Operationen hilfreich sein sofern der Tierarzt eine Lymphdrainage empfiehlt. Hufrehe, Hufrolle, Arthrose, Hufbeinseknung und auch bei Spat kann eine Linderung der Schmerzen erziehlt werden. Natürlich ist die Lymphdrainage auch bei Verspannungen eine wohltuende Anwendung Erleichterung zu schaffen. Die Lymphdrainage kann nur nach Absprache mit dem Tierarzt erfolgen!

Probleme wie zB.: kürzertreten eines Beines, schlechtes Untertreten, häufiges Stolpern, sich nicht fallen lassen oder wenig Gehwille können durch Massage und Lymphdrainage verbessert werden!

Beim ersten Treffen nehme ich mir gerne mehr Zeit um die Vorgeschichte des Tieres zu erfahren. Das Pferd wird im stehen und laufend beobachtet eventuell auch unterm Reiter. Es kann der Sattel, falls das Pferd geritten wird, angeschaut werden, wie dieser am Pferd liegt. Dann wird auch schon losgelegt. Bei Massagen wird auf die „Wehwechen“ der Pferde eingegangen und je nachdem wie das Tier mitmacht können Verspannungen gelöst werden.
Die Kombination Massage und Bewegungsübung ist wichtig, da durch unbewusste Bewegungen Verspannungen immer wieder kommen.  Bewegungsübungen tragen zur Körperwahrnehmung bei, was für Balance und das Eigenempfinden extrem wichtig ist!

Auch an Jungtieren macht die Tiermassage Sinn. Durch spielen und Grenzen austesten kann es zu Verspannungen kommen welche oft die Entwicklung des Jungtieres beeinflussen. Ist es durch einen Fehltritt einseitig verspannt, wird es diese Seite schonen und die andere Seite übernimmt den Ausgleich. Das wiederum geht auf die Gelenke, Muskulatur, Bänder usw. Außerdem wird das Körpergefühl gestärkt und die Tiere kommen schneller ins Gleichgewicht! Die Thematik des Gleichgewichtes ist auch für ältere Tiere wichtig.

All diese Dinge sind uns eigentlich bewusst wenn wir darüber nachdenken. Ich möchte ein bisschen sensibilisieren, dass wir durch Vorsorge viel vorbeugen können.

Bei der Tiermassage und Lymphdrainage am Pferd ist es wichtig, dass das Tier völlig gesund ist und der aktuelle Tierarzt eine Tiermassage oder Lymphdrainage als unbedenklich befindet. Eine Tiermassage ersetzt keine Tierärztliche Behandlung!

 

Zitat aus dem Buch „The Silent Killer“ von Jochen Schleese:
„Pferde haben von Natur aus keine Untugenden, sie reagieren lediglich auf Missstände. Findet man die Ursache, lässt sich auch das vermeintlich schlechte Verhalten abstellen.“