Blog

17. Februar 2021

Arthrose – Was hilft ?

 

Mein erstes Großes Thema auf dem neuen Blog ist Arthrose – Was hilft ?

Zuerst mal was ist denn Arthrose, außer dass man dem Pferd sowie dem Mensch Schmerzen ankennt:

Arthrose ist eine degenerative Gelenkskrankheit. ☹️ Grundsätzlich können alle Gelenke betroffen sein (auch Wirbelsäule). Beim Menschen ist Arthrose am häufigsten im Knie. Beim Pferd Karpalgelenk, Sprunggelenk oder Fessel/Hufgelenk.

Ursachen: Übermaß an Belastung zB. durch Übergewicht, angeborene Fehlstellung, thraumatisch bedingt zB. durch Verletzungen, knöcherne Deformierungen durch Knochenerkrankung zB. Osteoporosen

Bei Arthrose wird eine biologische Minderwertigkeit des Knorpelgewebes angenommen.

Arthrose verläuft in mehreren Stadien. Heißt, zuerst merkt man oft noch gar nichts, keine Symptome ersichtlich. Im inneren ist aber bereits ein Prozess im Gange.

Stadium 1️⃣: Rauhigkeit und Ausdünnung des Knorpels

Stadium 2️⃣: Knorpel ersetzt sich durch minderwertiges Gewebe

Stadium 3️⃣: Bildung eines Geschwürs

Stadium 4️⃣: Knochenplatte flacht ab und Randwülste bilden sich um den Druck abzufedern

Das Risiko Arthrose zu bekommen erhöht sich mit zunehmendem Alter.‍

‍Typisch sind Anlauf- und belastungsabhängiger Schmerz.

Wie kann man meiner Meinung nach bei Arthrose unterstützen?:

Man kann Nahrungsergänzungsmittel geben zur Unterstützung der Gelenke und Gelenksflüssigkeit, Schmerztherapien‍ zusammen mit dem Tierarzt können weiterhelfen, sowie gezielte, moderate Bewegung und Bewegungsübungen oder Durchblutung und Stoffwechsel anregende Anwendungen.

Eine Lymphdrainage bewirkt Linderung der Schmerzen, das Pferd entspannt und die Gelenke sowie Bänder und Sehnen werden besser versorgt um den Bewegunsapperat im Gesamten zu unterstützen. Das Pferd ist weniger steif und wird sich sichtlich wohler fühlen. Da ich mit meiner klassichen Massage im Lymphfluss massiere ist auch das eine Anwendung welche ich bei gerittenen Arthrosepferden wähle. Es kommt immer drauf an sag ich gern 🙂

Wie hilft die physikalische Gefäßtherapie BE〽️ER dabei?

BE〽️ER regt die Durchblutung bis in die kleinsten Haargefäße an und kurbelt den Stoffwechsel an. Es begünstigt, dass Nahrungsergänzungsmittel dort ankommen wo sie zur Unterstützung benötigt werden.

Durch die gesteigerte Mikrozirkulation verbessert sich der Sauerstoffgehalt im Blut was meines erachtens essenziell wichtig für eine intakte Muskulatur ist. Arthrosepatienten sind chronisch Verspannt. Soll heißen BE〽️ER hilft zu entspannen und steifheit durch saure Muskeln zu verringern. Auch Schlacke sowie Stoffwechselendprodukte werden besser abtransportiert = weniger Verspannung, weniger Muskelkater, weniger steif.

Näheres über BE〽️ER Horse und der  BE〽️ER-Therapie erfahren sie hier: https://veterinary.bemergroup.com/de_AT/wirkung

Quelle: Wikipedia, Bemer Group

 

Bemer, Gesundheit